10 Profi-Tipps für das beste Video mit einer Action Cam

10 Tipps: Erstellung von Action Cam Videos

Wer kennt es nicht, die besten Freunde laden mal wieder zum Fotoabend ein um stolz ihr neuestes Action Cam Urlaubsvideo zu präsentieren. Man geht mit hohen Erwartungen in den Abend und erhofft sich eine Menge toller Eindrücke mitzunehmen, doch der Enthusiasmus verfliegt schnell und bereits nach wenigen Minuten hat man nahezu alles gesehen. Studenlange Ski-Abfahrten aus nur einer Perspektive gefolgt von drei Après-Ski Fotos und zwei Buckelpistenabfahrten aus größerer Entfernung. Klingt das nach Spaß, Kreativität und Spannung? Klingt das als ob man das volle Potential einer Action Cam komplett ausgeschöpft hätte? Wir glauben nein und wollen euch mit unserem Artikel ein paar Anregungen und Ideen zur Erstellung eines gelungenen Action Cam Videos geben. Machmal lohnt es sich bereits vor dem Filmen mit einer Action Cam ein paar Dinge zu planen, vorzubereiten und evtl. Action Cam Zubehör heranzuziehen damit das Endresultat begeistert.

1. Vorabplanung:

Man kann sicherlich tief in die Planung einsteigen, jedoch reichen bereits ein paar schnelle Fragen im Vorhinein aus, um sich erste Bilder und Ideen im Kopf zusammenzustellen. Einer der wichtigsten Punkte für ein gelungenes Action Cam Video ist eine gewisse Vorbereitung. Gibt es bereits Ideen für eine Geschichte, oder besondere Orte die man unbedingt filmen möchte? Wird bestimmtes Action Cam Zubehör benötigt um die gewünschten Perspektiven einzufangen? Habe ich den Akku geladen und einen zusätzlichen
Reserveakku für den Notfall eingesteckt? Nichts ist schlimmer als ein leerer Akku während des Drehens. Macht euch Gedanken, seid kreativ und lasst euch von den vielen tollen Action Cam Videos im Internet inspirieren.

2. Ungewöhnliche Perspektiven:

Ein weiterer Schlüssel zum Erfolg liegt im gesammelten Videomaterial, welches möglichst vielfältig sein sollte. Actioncams eignen sich zur Montage an Helm, Ski, Rucksack, Stock und sollten auch mal von Freunden bedient werden, um die Ich-Perspektive zu verlassen. Nutzt die unendlichen Möglichkeiten und probiert neue Dinge aus. Nichts ist langweiliger als ein Action Cam Video gedreht aus nur einer Perspektive. Wenn ihr allein unterwegs seid, nimmt die Kamera auch mal in die Hand, benutzt die Helmperspektive,
oder macht alternativ Bodenaufnahmen aus der Froschperspektive. Baut ein paar Zooms und Slow-Motion Elemente ein und versucht am Ende, eine gesunde Mischung aus Kreativität und möglichst vielen Perspektiven im Kasten zu haben.

3. Zusätzliche Tools nutzen:

Wenn ihr in einer Gruppe filmt und im Besitz von nur einer Action Cam seid, kann das mehrfache Aufnehmen der gleichen Szene aus verschiedenen Perspektiven schonmal etwas Geduld kosten. Um der Lustlosigkeit vorzubeugen und den Spaß in den Mittelpunkt zu stellen, seid kreativ und nutzt z.B. auch eure Handys und herkömmlichen Camcorder für weitere Aufnahmen. Filmt euch gegenseitig und verlasst auch mal die „Ego-Perspektive“, denn als Team zu filmen und viele verschiedene Eindrücke zu sammeln kann sehr viel mehr Spaß machen.

4. Technisches Know How:

Viele Action Cam Besitzer machen den großen Fehler und benutzen ihre Outdoor-Kamera zum ersten Mal, wenn es bereits zu spät ist. Nämlich am eigentlichen Drehort. Fuchst euch nicht erst in die Technik eurer Minikamera ein, wenn es bereits losgehen soll. Testet vor dem ersten richtigen Videodreh die verschiedenen Einstellungen und Funktionen aus, denn es gibt nichts Schlimmeres als am Drehtag wichtige Zeit für zeitraubende Probeaufnahmen zu vergeuden. Von Grundeinstellungen wie Bildrate und Auflösung sowie technische Features wie WLAN, GPS, oder auch die begehrte Slow-Motion Funktion solltet ihr bestenfalls bereits vor dem Urlaub schonmal gehört haben.

5. Kurz und knackig :

Wie schon in den vorherigen Tipps beschrieben, gehört zu einem kreativen und spannenden Action Cam Video eine gute Mischung aus Ideen, Perspektiven und spannenden Landschaften. Um euch selbst einen Gefallen zu tun, empfehlen wir euch lieber viele kürzere Sequenzen aufzunehmen anstatt wenige lange Aufnahmen. Das erspart bei der abschließenden Bildbearbeitung und dem Filmschnitt eine Menge Zeit und macht es einfacher bei den kurzen Sequenzen den Überblick zu behalten.

6. Spaß haben:

Dieser Tipp erscheint im ersten Moment einleuchtend, doch oftmals kommt es anders als man denkt. Versucht so viele Tipps wie möglich aus unserer Action Cam Top 10 Videoliste im Vorhinein zu befolgen, damit ihr am Drehtag tatsächlich den Kopf für das Wesentliche frei habt. Macht euch vorab einen groben Plan, kennt euer Gerät und seid kreativ. Je weniger Gedanken ihr euch um Nebensächlichkeiten machen müsst, desto mehr Spaß werdet ihr an eurem ersten Action Cam Video auch tatsächlich haben.

7. Material zwischendurch sichten:

Action Kameras besitzen wegen ihrer kleinen Größe bewusst nur wenige Bedienelemente am Gehäuse. Deswegen fehlt oftmals die Möglichkeit die bereits gefilmten Sequenzen über ein Display zu kontrollieren. Dieses ist jedoch ein „Muss“ um sicher zu gehen, dass die letzten Aufnahmen auch zufriedenstellend im Kasten gelandet sind. Abhilfe können hier Apps schaffen, mit denen ihr eure bereits gefilmten Szenen per WLAN auf euer Tablet oder Smartphone übertragen könnt. Dieser Prozess soll nicht all zuviel Zeit beanspruchen, jedoch sollten grundsätzliche Dinge wie Bildausschnitt, Bildqualität und Lichtverhältnisse immer mal wieder geprüft werden.

8. Viele Eindrücke sammeln lohnt sich:

Wie nun schon mehrfach in unseren Action Cam Top 10 Video Tipps erwähnt, wollen wir euch darauf hinweisen wie wichtig eine gewisse Vielfalt an verschiedenen Bildelementen ist. Ein Skiurlaub besteht dem nach nicht nur aus dem eigentlichen Skifahren, sondern vielmehr auch aus den eindrucksvollen Landschaften, den Menschen mit denen ihr reist und den Orten die ihr besucht. Räumt diesen wichtigen Dingen einen Platz in eurem Action Cam Video ein und bereichert das eigentliche Sporterlebnis mit kreativen und zusätzlichen Eindrücken.

9. Ohne Musik keine Seele:

Musik ist die Seele eines jeden Action Cam Videos. Natürlich haben auch Stummfilme ihren Reiz, jedoch verstärkt Musik die Emotionalität und Spannung deiner Aufnahme und Zuschauer haben es leichter die vielen Eindrücke schneller zu verdauen. Passend zum Thema eures Action Cam Videos könnt ihr mittlerweile auf diversen Webseiten lizenzfreie Musik kostenlos herunterladen. Vergesst nicht, das verwenden der neuesten Hits führt gerade auf Plattformen wie Youtube oder Vimeo zur schnellen Sperrung deines hart erarbeiteten Action Cam Videos.

10. Tapferes Schneiderlein:

Der Teufel steckt im Detail und so steht für Action Cam Profis- sowie Novizen die größte Arbeit erst nach dem eigentlichen Videodreh bevor. Ein gelungenes Action Cam Video erfordert eine Menge Geduld und Probeeinstellungen bevor alles sitzt. Wenn nicht gleich alles zu Beginn perfekt ausschaut, darf man sich nicht gleich entmutigen lassen. Macht eine Pause und setzt euch erneut ran. Deine tollen Aufnahmen haben es verdient, als perfektes Action Cam Video vor einem breiten Publikum präsentiert zu werden.