Nie wieder verwackelte Videos mit der Action Cam

Nichts stört mehr als wackelige Action Cam Aufnahmen. Natürlich gibt es Entkoppler und Bildstabilitsatoren, die technisch beim Vermeiden von Wacklern helfen. Aber auch der beste Stabilitator bringt nichts, wenn man einige wesentliche Dinge missachtet. Natürlich kann man mit moderner Action Cam Software die gedrehten Videos nachbearbeiten. Allerdings kostet das Zeit und kann je nach Verwackelungsgrad sehr mühselig sein. Den Ärger wollen wir Dir ersparen und haben deshalb unsere besten Tipps zusammen gestellt, wie du verwackelte Actionkamera-Videos vermeiden kannst.

Die richtige Action Cam Position ist die halbe Miete

Action Cam am Kopf und am Helm: so solltest Du deine Action Cam befestigen

Generell ist die Kopfposition ideal für die Fixierung der Actionkamera, weil der Körper wie eine Feder die meisten Dämpfer und Vibrationen ausgleicht und mindert. Willst Du die Action Cam als Helmkamera nutzen, ist es wichtig den richtigen Befestigungspunkt zu finden. Egal ob Motorrad- oder Mountainbikehelm: optimal und ruckelfrei positionierst Du die Actionkamera in der Mitte des Helms. Seitlich ist deutlich schlechter, weil Helme aufgrund ihrer Passform einen natürlichen Bewegungsspielraum haben.

Action Cam an der Verkleidung (Motorrad-Verkleidung)

Die Verkleidung ist meist punktiert mit dem Fahrzeug-Rahmen verschraubt. Eben an diesen Befestigungspunkten der Verkleidung klappt die Fixierung am Besten, da hier die Vibrationen am Geringsten sind.

Action Cam an oder auf der Sitzbank

Eine beliebte Position für für Kurzaufnahmen und Short-Cuts ist die Positionierung auf der Sitzbank. Egal ob getaped oder per Gurt fixiert: ist die Bank locker oder sehr vibrationsanfällig, wird es mit den wackelfreien Action Cam Videos schwer.

Action Cam am Motor

Kurze Antwort: meistens nicht. Die Vibrationen sind einfach zu stark, weil am Motor und auch am Sturzbügel die Vibrationen ungefiltert auf die Action Cam übertragen werden. Am Motor ist ein No-Go!

Die richtige Action Cam Halterung – das ist zu beachten

Halterungen dienen der Fixierung von Actionkameras. Man unterscheidet zwischen Mounts und Plastik-Haltern, wobei Plastikhalter für Action Cams meistens günstiger sind, jedoch einige Nachteile mit sich bringen. Stabiler als Plastikhalter sind sogenannte Mounts: Halterungen aus Aluminimium oder Metall. Aber ganz egal ob Mount oder Plastikhalterung: wichtig ist, dass Du die Halterungen möglich kurz, fest und mit einer möglichst geringen Hebelwirkung montierst.

Tipp zum Filmen mit Plastikhaltern für Action Cams

Die meisten Halter für Action Cam sind aus Plastik. Wichtig ist es diese so fest wie möglich zu fixieren. Jede Halterung verhält sich ein wenig anders aber wir empfehlen, die Innenseiten mit Schmiergel anzurauen, damit die Halterun nicht verrutscht. Es lohnt sich mit den Reibeflächen ein wenig zu experimentieren bis die Actionkamera richtig fest sitzt.